Gezeit - Call for Papers

Die gezeit ist die wunderbare Zeitung der Gewi und erscheint regelmäßig unregelmäßig. Jede gezeit ist einem Schwerpunktthema gewidmet, das in unterschiedlichen Artikeln besprochen und diskutiert wird. Zusätzlich gibt es meistens Artikel zu aktuellen bildungspolitischen Themen und Platz für kreativere Auswüchse, wie auch Soli-Inserate von Projekten, die wir unterstützenswert finden.

Für die nächste Ausgabe haben wir uns für den Schwerpunkt KÖRPER # MACHT # SEX entschieden, in dem wir einen Blick auf universitäre Herrschaftsverhältnisse werfen wollen und welche Körperpolitiken diese zur Folge haben.

  • Was macht die Institution Uni mit uns? Wie wirkt sich Konkurrenz und Leistungszwang auf uns aus? Alkoholismus, Burn-Out, Depression...
  • Wie produziert die Uni als Fabrik normgerechtes Humankapital und wie findet die Verwertung von Wissen statt? Wem stehen die Kompetenzen zu, zu entscheiden, was zu tun und was nicht zu tun ist?
  • Wie ist es eigentlich mit Kind zu studieren oder Sex auf der Uni zu haben? Wo wird eigentlich über Sexualität geredet?
  • Wer erhält Körper? Wie wird Reproduktionsarbeit geleistet? In der Uni, in linken Räumen, in unserer WG, in der Gesellschaft.
  • Sexualität und Macht, auf der Uni und überall. Wer hat Sex mit wem und wann wird das zum Problem?
  • Dieses Mal neu gibt es auch einen offeneren kreativen Teil. Wenn ihr uns im Sinne der Diary Slams zum Beispiel Auszüge aus euren Tagebüchern zukommen lassen wollt, wir anonymisieren natürlich, dann freuen wir uns.
    Motto: möglichst viel Herzscheiße und Unistress. Ihr könnt auch Gedichte oder kurze Geschichten schreiben.

Wenn du einen Artikel beisteuern möchtest, schick bitte ein Konzept bis 30. November 2014 an fv-gewi@univie.ac.at . Das Konzept sollte kurz Thema umreißen, geplante Länge und Perspektive/Ansatz, also worauf du hinaus willst, beinhalten. Je nach Seitenzahl wird es ein entsprechendes Honorar geben.Zur weiteren Herangehensweise: Die Auftragsvergabe erfolgt bis spätestens 14. Dezember 2014. Für die Ausarbeitung des Artikels hättest du dann ein Monat bis 15. Jänner 2015 Zeit. Die fertige gezeit sollte dann mit Beginn des
nächsten Semester erscheinen.

Wir rufen dezidiert auch Menschen zum Einreichen auf, die noch nie einen Artikel geschrieben haben, sowie Menschen, die schon sehr viel Erfahrung damit haben und auch schon mehr veröffentlicht haben .

Solltest du zwar einen Artikel beisteuern wollen, aber gerne mehr als bloß eine redaktionelle Betreuung wünschen (weil du noch nie einen Artikel geschrieben hast), meld dich bei uns und wir schauen wie wir uns gemeinschaftlich helfen, motiveren etc. können. Eventuell können wir auch Schreibworkshops anbieten.